POINTMAN.4S - LIVE

  • Gehen Sie den nächsten Schritt in der Digitalisierung des Vertriebs.
    Erfahren Sie im Webcast, wie POINTMAN.4S den Erfolg Ihres Vertriebs steigert.

    Nächste Termine

    30. November
    10:00

    Zur Anmeldung und weiteren Terminen hier klicken
     
    So können Sie auch einen individuellen Webcast-Termin vereinbaren.

  • Gehen Sie den nächsten Schritt in der Digitalisierung des Vertriebs.
    Erfahren Sie im Webcast, wie POINTMAN.4S den Erfolg Ihres Vertriebs steigert.

    Nächste Termine

    13. November
    10:00

    Zur Anmeldung und weiteren Terminen hier klicken
     
    So können Sie auch einen individuellen Webcast-Termin vereinbaren.

B2B-Vertrieb erfolgreicher machen

 

 

Besser entscheiden

Jede Akquise wird automatisiert und fortlaufend bewertet. Jede Kundensituation kann deutlich besser eingeschätzt werden. Dies führt zu besseren Entscheidungen.

Kosten senken

Frühzeitig erkennen, welche Akquisen erfolgsversprechend sind – das spart Kosten und erhöht die Marge.

Besser steuern

Ohne zusätzlichen Aufwand: den Vertrieb auf den richtigen Weg bringen. Die Qualität Ihrer Vertriebspipeline steigt und jede Akquise kann früher positiv beeinflusst werden.

Erfolg steigern

Wer früher die besseren Entscheidungen treffen kann, hat einen unschlagbaren Wettbewerbsvorteil. Das schlägt sich auch im Vertriebserfolg nieder.

 

 

Ihre Herausforderung

 

B2B-Vertrieb kostet Zeit, Geld und Ressourcen.

Wer erst am Ende merkt, dass er nicht gewinnt, dessen Investment war vergebens. Das Ziel sollte daher sein, so früh wie möglich zu erkennen, wenn sich eine Verkaufschance nicht optimal entwickelt. Dann kann man rechtzeitig eingreifen. Mit den richtigen Informationen ist man dem Wettbewerb so immer eine Nasenlänge voraus.

Bisher fehlte hierfür die richtige Software – gerade im komplexen B2B-Vertrieb.

 
 

Unser Ziel

 

Abschlusswahrscheinlichkeit steigern, Vertriebskosten senken und besser steuern – damit Sie erfolgreicher sind.

 

 

Das kann POINTMAN.4S

  • Liefert fortlaufend und automatisiert eine valide Einschätzung der Kundensituation
  • Das Management bekommt eine einfache und effektive Möglichkeit für die Steuerung
  • Es funktioniert unabhängig von Produkt und Branche
  • Der Vertriebsmitarbeiter wird beim vertrieblichen Vorgehen direkt unterstützt

 

 

Das ist POINTMAN.4S

 

POINTMAN.4S richtet die Aufmerksamkeit des Vertriebs auf den Prozess des Kunden.

Wer besser und vor allem früher die Kundensituation richtig einschätzen kann, ist signifikant erfolgreicher im B2B-Vertrieb. Das gilt im komplexen B2B-Vertrieb umso mehr.

 

Automatisierte Buying Center Analyse

Die an der Kaufentscheidung beteiligten Personen können ganz einfach abgebildet werden. POINTMAN.4S zeigt fortlaufend den aktuellen Stand und mögliche Defizite an. Somit erhalten der Vertrieb und das Management jederzeit auf einfache Weise einen objektivierten Stand über die Akquiseentwicklung. Die Bewertung der Vertriebssituation erfolgt automatisch und fortlaufend.

Durch unterstützende Mechanismen erhält der Vertrieb zudem wertvolle Hinweise für seine erfolgreiche Vertriebsarbeit.

 
 

Buying Center Analyse in POINTMAN.4S

 

Falls Sie mehr Details zum Thema Buying Center Analyse erfahren möchten, dann klicken Sie hier.

 

 

Opportunity Management

Das gesamte Opportunity Management wird auf den Kundenprozess ausgerichtet. Eine einfache und grafisch unterstützte Darstellung hilft, den Überblick zu bewahren. Über automatisierte Benachrichtigungsfunktionen bleiben die Opportunities zur richtigen Zeit im Fokus. Dadurch behält man den Überblick und wird gezielt bei der Priorisierung unterstützt.

Opportunity Manager in POINTMAN.4S

 
 
 

Beziehungsmanagement

Mit dem Beziehungsmanager behält man das gesamte Buying Center Netzwerk seiner Kunden im Blick. Dadurch erkennt man leichter die Chancen für gezielte Kundenentwicklung und erfolgreiche Vertriebsarbeit.

Zudem ist POINTMAN.4S so aufgebaut, dass einmal gewonnene Informationen bei neuen Verkaufschancen optimal und unternehmensweit wieder verwendet werden können.

 

Beziehungsmanager in POINTMAN.4S

 

 

Dashboard

Die Kundenzentrierung setzt sich auch im Dashboard fort. Daher ist das Dashboard in POINTMAN.4S selbst für Unternehmen, die bereits umfangreiches Pipeline-Management machen, eine wertvolle Ergänzung, um neue Einblicke in die Sales-Pipeline zu erhalten.

Das Ziel ist auch hier, möglichst frühzeitig zu erkennen, wo Optimierungsbedarf im Pipeline-Aufbau vorhanden ist. Wer früher und gezielter eingreifen kann, verbessert seine Erfolgschancen erheblich und optimiert zudem seine Vertriebskosten.

 

Dashboard in POINTMAN.4S

 

 

 

 

Analyse

Gezieltes Beziehungsmanagement über den gesamten Vertriebsprozess hinweg hilft dem Vertrieb erfolgreicher zu sein. Die integrierten Analyse und Auswertungsmöglichkeiten unterstützen den Vertrieb dabei, sein Vorgehen zu optimieren. Gleichzeitig liefern sie wertvolle Hinweise und Einblicke, die bisher kaum möglich waren.

Davon profitiert nicht nur der Vertrieb, sondern auch das Marketing und die Vertriebssteuerung.

 

Opportunity Analyse in POINTMAN.4S

 

 

 

Einsatzszenarien

Sie haben ein CRM im Einsatz

POINTMAN.4S lässt sich einfach in vorhandene CRM- oder andere Anwendungen, die Kundendaten verwalten, integrieren. Bereits vorhandene Daten werden wiederverwendet – eine Doppelerfassung wird somit vermieden. Der Nutzen eines CRMs wird so nochmal gesteigert – ohne tiefgreifende und (kosten-)aufwendige Anpassungen.

 

Als Ergänzung und Unterstützung in der Vertriebsarbeit

POINTMAN.4S kann seine Stärken auch stand-alone ausspielen. Das integrierte Opportunity- und Beziehungsmanagement unterstützt die operative Vertriebsarbeit zusätzlich.

 

In beiden Einsatzszenarien unterstützt POINTMAN.4S den Vertrieb und das Management gezielt, um erfolgreicher bei der Gewinnung von Aufträgen bei Neu- und Bestandskunden zu sein.

 

 

Vertriebsmethodik inklusive

Methodisches und strukturiertes Vorgehen macht den B2B-Vertrieb grundsätzlich erfolgreicher. Leider war dies bisher auch mit einem erheblich höherem administrativen Aufwand verbunden.

POINTMAN.4S unterstützt die strukturierte Vertriebsarbeit, damit jede Akquise optimal entwickelt wird. Bereits vorhandene Vertriebsmethoden sind einfach integrierbar. In jedem Fall sinkt der Aufwand erheblich und die Erfolgswahrscheinlichkeit steigt.

 

Unsere Empfehlung

Schauen Sie sich unsere Lösung POINTMAN.4S einfach live und unverbindlich an. Es wird sich für Sie lohnen.

 

 

Hier können Sie sich zum unverbindlichen Webcast anmelden: Anmeldung

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Informationen: zum Kontaktformular

 

 

 

 

 

Warum ist eine Buying Center Analyse so wichtig und welche Vorteile bringt sie dem Vertrieb

Die Aufgabe des Vertriebs ist klassischerweise auf das Verkaufen ausgerichtet. Der Verkauf selbst ist nur ein Teil des gesamten Vertriebsprozesses.

3 Phasen des Vertriebs

Allgemein kann man sagen, dass die Aufgabe des Vertriebs zuerst darin besteht eine Situation zu schaffen, die es dem eigenen Unternehmen erlaubt sein Produkt beim Kunden zu platzieren. Im nächsten Schritt geht es darum die am Entscheidungsprozess beteiligten Personen für das Produkt und das eigene Unternehmen zu gewinnen und alle möglichen Hürden zu identifizieren und nach Möglichkeiten zu beseitigen, die einer positiven Entscheidung im Weg stehen könnten. Und am Ende geht es darum, den Auftrag auch zu bekommen – ggf. auch den Kunden zum Abschluss zu führen.

Das aktive Verkaufen eines Produkts ist ein Teil dieses Prozesses, aber betrachtet auf den gesamten Prozess nicht zwangsläufig der wichtigste.

 

Ziel der Buying Center Analyse

Buying Center Analyse dient dazu, die Prozesse auf der Kundenseite besser und einfacher zu beschreiben. Hierzu bedient man sich auch der Erkenntnisse wie Beziehungen zwischen Personen funktionieren und wie dies letztlich in die Entscheidungsfindung einfließt.

Jeder Vertriebsmitarbeiter wäre logischerweise maximal erfolgreich, wenn er ganz genau wüsste, was auf der Kundenseite passiert. Dies entspricht allerdings nicht der Realität. Dennoch ist es für ihn von Vorteil, wenn er die Kundensituation und –prozesse möglichst richtig einschätzen kann. Für einen Kunden gelingt das noch recht gut. Allerdings gilt, je mehr Kundenprojekte in der Akquise sind, umso schwierig wird es, eine tatsächlich objektive Einschätzung vornehmen zu können. Dabei darf man nicht vergessen, dass jeder Kunden an einem anderen Punkt seines eigenen Entscheidungsprozesses sein kann, verschiedene Personen dort agieren und die Unternehmen selbst teils sehr unterschiedlich sind.

Kommt zu diesem Umstand noch erschwert hinzu, dass der Sales-Cycle recht lang ist (> 6 Monate), hat man zusätzlich mit einer hohen Dynamik bei jedem Kunden zu kämpfen. Dabei darf man natürlich nicht außer Acht lassen, dass der Wettbewerb ebenfalls bemüht ist, die Situation in seinem Sinne zu beeinflussen.

 

Werkzeuge machen die Arbeit einfacher

Die Buying Center Analyse bzw. bestimmte Vertriebsmethoden sind nur sinnvoll, wenn man diese auch konsequent über den gesamten Sales Cycle einsetzt. Das macht die Sache allerdings gleichzeitig komplex und erzeugt teils enormen Aufwand allein schon in der Dokumentation. Daher verzichten viele Unternehmen auf den Einsatz, da der damit verbundene Aufwand nicht akzeptiert wird. Dies ist selbstverständlich absolut nachvollziehbar.

Schafft man es allerdings, seinen Vertrieb auf den Kunden und seinen Prozess auszurichten, dann ist man deutlich erfolgreicher. Dafür muss man allerdings einen Weg finden, die damit verbundene Komplexität beherrschbar zu machen. Im besten Fall kann man mit den richtigen Werkzeugen sogar mehrere Ziele gleichzeitig erreichen: Komplexität reduzieren, Verkaufswahrscheinlichkeit steigern, Kommunikation innerhalb des eigenen Unternehmens und mit dem Kunden verbessern, gewünschte Transparenz herstellen und letztlich erfolgreicher sein.